Fahrplananpassung in der Ostregion

Ab 12. Februar 2024

Wir können derzeit die gewohnte ÖBB Qualität nicht einhalten, da uns Züge fehlen. Dafür möchten wir uns bei Ihnen entschuldigen!

Um die gewohnte Zuverlässigkeit wiederherzustellen, werden wir unseren Fahrplan ab 12. Februar 2024 kurzfristig anpassen. Die Fahrplanänderungen sind schmerzhaft, allerdings sind wir davon überzeugt, dass ein reduziertes, dafür aber verlässliches Angebot die bessere Alternative ist.

  • Änderungen gibt es unter anderem auf der Nordwestbahn. Hier wird das Angebot an  Werktagen (ausgenommen Samstag) angepasst. Einige Züge der Linien S3 und R3 fallen aus. 
  • Auch auf der Franz-Josefs-Bahn kommt es zu Fahrplanänderungen. Zwischen St. Andrä-Wördern und Wien Franz-Josefs-Bahnhof werden einige Züge der Linie R40 nicht fahren. 
    Fahrgäste können alternativ auf die halbstündlich fahrende S40 ausweichen. 
  • Auf dem niederösterreichischen Abschnitt der Südbahn fallen einzelne Züge der Linien S3 bzw. R3 auf der Strecke zwischen Wr. Neustadt und Stockerau bzw. Korneuburg sowie zwischen Wien Floridsdorf und Wr. Neustadt an Werktagen (ausgenommen Samstag) aus. 
    Für einige Frühverbindungen von Wr. Neustadt Richtung Wien wird ein Zusatzhalt in Wiener Neustadt Nord eingerichtet.
    Zwischen Mödling und Wr. Neustadt richten wir einen Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen für Sie ein.
  • Zwischen Wien - Wiener Neustadt - Deutschkreutz bzw. auf der Franz-Josefs-Bahn Richtung Gmünd werden vereinzelt Züge statt mit Doppelstock-Garnituren mit einstöckigen Garnituren geführt.

Diese Änderungen gelten jedenfalls bis Ostern und sind auch in der ÖBB Fahrplanauskunft Scotty abrufbar.

Hinweis

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die geplanten Änderungen in der ÖBB Fahrplanauskunft Scotty, der ÖBB App oder über das ÖBB Kund:innenservice unter 05-1717-0.