Erweiterte Suche
Großraum Wien

Hausfeldstraße – Baumaßnahmen im Zuge der Errichtung der U2

Stand: Dezember 2013
Hausfeldstraße - Baumaßnahmen im Zuge der Errichtung der U2 Projekt in Bau

Verbesserte Verkehrserschließung für Hirschstetten/Aspern

Parallel zu den Bauarbeiten der Wiener Linien – Verlängerung der U2 bis zur Seestadt Aspern – werden im Bereich Hausfeldstraße auch Baumaßnahmen an der ÖBB-Strecke Stadlau – Marchegg erforderlich.

Diese gliedern sich in

  • Errichtung einer Straßen- und Straßenbahnunterführung Hausfeldstraße anstelle der bestehenden schienengleichen Eisenbahnkreuzung
  • Errichtung einer provisorischen Haltestelle, als Ersatz für die bestehende Verkehrsstation „Wien Hausfeldstraße"
  • Errichtung einer Rad- und Fußgängerunterführung im Bereich Hasibederstraße
  • Umbau der Anschlussbahn „DZH“ (ehemals Konsum“)
  • Errichtung eines Fußgängersteges im Bereich Mayredergasse
Meilensteine
Baubeginn Umbau Anschlussbahn „Konsum“ Mai 2010
Baubeginn Errichtung neue Bahn-Haltestelle im Bereich Mayredergasse im Rahmen der Gemeinschaftsstation Aspern mit der U2 Juli 2010
Fertigstellung Umbau Anschlussbahn „Konsum“ September 2010
Inbetriebnahme Gleisprovisorium mit provisorischer Haltestelle Hausfeldstrasse September 2010
Baubeginn Unterführung Hausfeldstraße September 2010
Baubeginn Fuß- und Radwegunterführung bei Hasibederstraße Jänner 2011
Umschwenkung des Gleisprovisoriums auf definitive Gleislage inkl. prov. Haltestelle Hausfeldstrasse Ende Juli  2011
Fertigstellung Unterführung Hausfeldstraße, Auflassung EK Hausfeldstrasse Ende 2011
Inbetriebnahme Fuß- und Radwegunterführung bei Hasibederstraße Oktober 2013
Inbetriebnahme Übergangssteg im Bereich Mayredergasse Oktober 2013

Daten & Fakten
Gesamtlänge ÖBB-Bauabschnitt 2.800 m
Errichtung einer Straßen- und Straßenbahnunterführung Hausfeldstraße gemeinsam mit den Wiener Linien (Eisenbahnbrücke über der Unterführung Hausfeldstraße) ca. 50 m Länge
Errichtung einer Rad- und Fußgängerunterführung bei der Hasibederstraße  
Gleisneulage Anschlussbahn „Konsum“ auf ca. 600 m Länge


Ziel und Zweck

Anpassung der Eisenbahnanlagen im Rahmen der Verlängerung der U2 in die Seestadt Aspern.

Auflassung der schienengleichen Eisenbahnkreuzung  Hausfeldstraße durch Errichtung einer Straßenunterführung, die künftig auch der Straßenbahnlinie 26 dient und dadurch Entfall der Wartezeiten.

Ermöglichung einer weiteren Querung der Bahnstrecke durch die Errichtung der Rad- und Fußgängerunterführung in Verlängerung der Hasibederstraße als Zugang zur U-Bahn Haltestelle Hausfeldstrasse.

Durch den Umbau der Anschlussbahn „Konsum“ sind kürzere Verschubfahrten möglich und damit geringere Belastungen für die AnrainerInnen gegeben.