Modernes, sicheres und komfortables Reisen wird bei den ÖBB großgeschrieben: Um zukünftig das Reiseerlebnis noch angenehmer zu gestalten, haben die ÖBB neue Fernverkehrszüge bestellt. Insgesamt 21 Züge der neuen Generation sollen bis Ende 2022 im Einsatz sein. Produziert werden die 13 Nightjets und acht Railjets ab April 2019 von Siemens.

Design & Komfort am Puls der Zeit

Beim Designprozess stand die Optimierung des Reiseerlebnisses klar im Fokus: Neben mehr Privatsphäre und höherem Komfort können sich unsere Fahrgäste auch auf noch mehr Individualität freuen.

Bequemes Reisen untertags

Die neunteiligen Railjets für den Tagverkehr verfügen jeweils über mehr als 500 Sitzplätze. Allen voran stehen den Fahrgästen neben Großraumwagen wieder einzelne Abteile – sogenannte „Pod Areas“ – zur Verfügung. Familien und Business-Reisende profitieren dadurch von zusätzlicher Privatsphäre. Weiters können Doppelsitze ganz einfach zu einer Art Sofa umgebaut werden und die neu entwickelten, besonders bequemen und verstellbaren Sitze mit Fußstützen in der 1. und 2. Klasse machen das Reisen noch komfortabler. Zusätzlich gibt es hier für jeden Sitzplatz eine eigene Steckdose mit USB-Lademöglichkeit.

Mehr Privatsphäre in den Nachtzügen

Die siebenteiligen Nightjets der neuen Generation bestehen aus zwei Sitzwagen, drei Liegewagen und zwei Schlafwagen. Auch hier verbindet sich hochmodernes Design mit noch mehr Komfort. In den Liegewagen bieten zusätzliche Minisuiten für Alleinreisende noch mehr Privatsphäre. In den Standard- und Deluxe-Schlafwagenabteilen wird das Reisen durch eigene Dusche und WC noch bequemer. Familienabteile wird es natürlich weiterhin geben. Neu an Bord ist das kostenfreie WLAN, das im Fernverkehr bisher auf die Railjets beschränkt war und nun auch Reisenden in den Nachtzügen der neuen Generation zur Verfügung steht.