Sommer in Österreich

Salzburg

Fahrplan 2020

Das ändert sich in Salzburg mit dem Fahrplan 2019/2020

Am 15. Dezember 2019 tritt europaweit ein neuer Fahrplan in Kraft. In Salzburg werden auch dieses Jahr viele Verbesserungen für unsere Fahrgäste umgesetzt: Neben Änderungen im Fernverkehr werden auch zusätzliche Verbindungen im Nah- und Regionalverkehr angeboten, die das Bahnfahren im Bundesland noch attraktiver machen sollen:

Verlängerter Halbstundentakt der S3 zwischen Freilassing und Golling-Abtenau
Auf der Paradelinie im Salzburger Nahverkehr, der S3 der ÖBB zwischen Freilassing und Golling-Abtenau, wird ab Mitte Dezember der Halbstundentakt um zwei Stunden bis 21:21 Uhr (Abfahrtszeit Salzburg Hbf.) verlängert. Bis 00:21 Uhr verkehrt die S-Bahn danach im Stundentakt. Auch in Gegenrichtung wird der Halbstundentakt ab Golling-Abtenau um zwei Stunden ausgeweitet.

Zusätzliches Regionalzugpaar im Flachgau am Vormittag
Am frühen Vormittag gibt es werktags eine zusätzliche Regionalzugverbindung zwischen dem Flachgau und Salzburg. Damit wird die bisherige Taktlücke am frühen Vormittag mit dem neuen Regionalzug ab Straßwalchen um 08:38 mit Halten in Neumarkt-Köstendorf, Weng, Seekirchen und Hallwang-Elixhausen nach Salzburg geschlossen. Auch in den Flachgau gibt es ab Salzburg mit der Abfahrt um 09:58 Uhr eine zusätzliche Regionalzug-Verbindung. Am Vormittag wird an Werktagen auch die S-Bahn im Flachgau zwischen Straßwalchen (10:13) und Vöcklabruck (10:45) verlängert. In Gegenrichtung fährt der Zug um 08:14 Uhr aus Vöcklabruck ab und kommt um 08:45 Uhr in Straßwalchen an.

Mattigtalbahn: Stundentakt und neue direkte Abendverbindung bis nach Braunau
Dank zusätzliche Regionalexpresszüge bieten wir künftig einen durchgehenden Stundentakt an: Ab Freilassing von 8:06 Uhr bis einschließlich 21:06 Uhr, ab Braunau zwischen 09:34 Uhr und 18:34 Uhr. Neu ist auch eine Abendverbindung im Mattigtal direkt von bzw. nach Salzburg anstelle der bisherigen Umsteigeverbindungen. Künftig wird es um 20:16 Uhr und um 21:16 Uhr noch je eine zusätzliche Verbindung geben (Ankunft Braunau um 22:22 Uhr). Ab Braunau gibt es eine zusätzliche Abendverbindung um 20:34 Uhr (Ankunft Salzburg Hbf. um 21:44 Uhr).

Mehr Komfort
Auf der Strecke Freilassing - Braunau werden die bisher eingesetzten Triebwagen der Reihe DB 628 Schritt für Schritt ersetzt. Mit dem Einsatz der insgesamt sechs modernen Siemens-Desiro-Classic Niederflurfahrzeuge werden Komfort und Qualität deutlich gesteigert. Die Wagen verfügen über 123 Sitzplätze, sind klimatisiert und bieten Platz für Fahrräder, Rollstühle oder Kinderwagen. Damit kann man von einer wesentlichen Qualitätsverbesserung sprechen.

Zu den Neuerungen im Nahverkehr gibt es ebenfalls im Fernverkehr zusätzliche Angebote: Ab Fahrplanwechsel bieten wir eine tägliche Verbindung von Salzburg (ab 17:56 Uhr) über Innsbruck in die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen (an 22:20 Uhr) an. Auf der Weststrecke gibt es zudem eine späte Direktverbindung von Salzburg (ab 21:12) über Neumarkt-Köstendorf mit Ankunft in Wien kurz nach Mitternacht sowie an Sonntagen eine neue Frühverbindung von Wien (ab 05:30) nach Salzburg (an 07:54). Für die optimale Anreise in den Skiurlaub ist an den Winterwochenenden eine direkte Verbindung von Wien über Pyhrn- und Ennstalbahn nach Radstadt, Altenmarkt im Pongau und Bischofshofen vorgesehen.