Pendler am Bahnsteig vor dem ÖBB Railjet

Fahrplanwechsel 2019/2020

Neuer Fahrplan, neue Verbindungen.

Am 15. Dezember 2019 ist es wieder Zeit für den alljährlichen Fahrplanwechsel. Hier erfahren Sie alles über die zahlreichen geplanten neuen Verbindungen*, mit denen Sie national und international unterwegs sind.

Soviel vorweg: Das Reisen mit der Bahn wird durch zusätzliche Angebote und Services und moderne Züge immer bequemer - und Europa rückt durch eine neue Nightjet-Verbindung noch näher zusammen.

Fahrplanwechsel in den Regionen

Wir verbinden Österreich...

Der neue Fahrplan* bringt eine Vielzahl von Verbesserungen im österreichischen Nah- und Fernverkehr sowie auf internationalen Strecken. Im Nah- und Regionalverkehr wird das österreichweite Angebot kontinuierlich ausgebaut. Pendlerinnen und Pendler können sich über längere Betriebszeiten und verbesserte Intervalle freuen. Insgesamt sind Ausweitungen von rund 4 Millionen Zugkilometern geplant.

Noch attraktiver wird das Reisen im nationalen Fernverkehr mit zusätzlich geplanten Verbindungen am Tagesrand: Von Wien Hauptbahnhof geht es spätabends direkt nach Graz (ab 21:58 Uhr, an 00:33 Uhr), von Graz in der Früh nach Villach (ab 05:21 Uhr, an 08:46 Uhr). Auf der Weststrecke gibt es eine späte Direktverbindung von Salzburg über Amstetten und Attnang-Puchheim mit Ankunft in Wien nach Mitternacht.

...und Europa

Die beste Nachricht für alle umweltbewussten Reisefans ist wohl die neue Nightjet-Verbindung nach Belgien. Ab 19. Jänner 2020 geht es zweimal wöchentlich von Wien nach Brüssel und zweimal pro Woche von Brüssel nach Wien. Ab dem 4. Mai 2020 wird es außerdem eine weitere Direktverbindung in die deutsche Hauptstadt geben: Von Graz geht es über Wien ohne Umsteigen nach Dresden und Berlin.

Eine weitere internationale Verbindung führt in den Süden: Hier ist eine Direktverbindung mit dem Railjet von Wien über Salzburg und Innsbruck in die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen geplant. Richtung Osten geht es mit weiteren neuen Destinationen im Fahrplan: Von Graz über Wien und Krakau wollen wir Sie direkt nach Przemyśl in Polen und von Wien über Debrecen nach Satu Mare in Rumänien bringen.

Egal wohin es Sie zieht, laut Umweltbundesamt sind Sie mit der Bahn auf derselben Reise rund 15-mal klimafreundlicher unterwegs als mit einem durchschnittlichen PKW.

Beste Verbindung: WLAN im Zug

Kostenloses Surfen und digitale Unterhaltung gehören dank WLAN und dem onboard Portal Railnet in unseren Railjets und vielen Nahverkehrszügen zum Standard. Damit die Zeit im Zug wie im Flug vergeht, werden ab 2020 schrittweise alle Nightjets mit kostenlosem WLAN und dem onboard Portal Railnet ausgestattet. So nützen Sie die Reisezeit ideal - egal, ob am Weg zum nächsten Businessmeeting oder ins verlängerte Wochenende.

Unterwegs mit der ganzen Familie

Ab der zweiten Jahreshälfte wird 2020 das Kinderkino in den Railjets zu einer Spielecke umgebaut. Für zusätzliche Unterhaltung sorgen Tische mit Gesellschaftsspielen.

Und wenn dann doch irgendwann die Lieblingsserie gefragt ist: Mit dem onboard Portal Railnet und Ihrem eigenen Endgerät haben Sie im Railjet natürlich weiterhin jederzeit Zugriff auf digitale Unterhaltungsangebote Ihrer Wahl.

Gepäcksicherung im ÖBB Railjet

Wer mit viel und großem Gepäck reist, will dieses sicher verstaut wissen - vor allem, wenn es beim Aufenthalt im Bordrestaurant oder beim Toilettenbesuch nicht ständig in Sicht ist. Ab dem zweiten Halbjahr 2020 werden daher kontinuierlich Gepäckracks in den ÖBB Railjets mit kostenlosen Versperrmöglichkeiten ausgestattet.

Apropos Gepäck: Kennen Sie unser Haus-Haus-Gepäck Service? Damit wird Bahnreisen mit uns noch bequemer: Ihr Gepäck wird vor der Abreise abgeholt und direkt an Ihr Reiseziel gebracht. Ihre Koffer, Taschen, Ski oder Fahrräder erwarten Sie bereits vor Ort, wenn Sie eintreffen.

Holen Sie sich jetzt Ihr Ticket

Viele Tickets für den neuen Fahrplan können bereits per ÖBB Ticket-App, im ÖBB Ticketshop, an den ÖBB Fahrkartenautomaten oder den ÖBB Ticketschaltern, über das ÖBB Kundenservice 05-1717 und in Reisebüros mit Fahrkartenverkauf erworben werden.

* Die Planungen und/oder die Verträge für den Nah- und Regionalverkehr in der Ostregion (Wien, Niederösterreich, Burgenland), in den Regionen Salzburg, Oberösterreich und Tirol sowie für den Schienenpersonenfernverkehr ab dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 sind noch nicht abgeschlossen. Daher besteht die Möglichkeit, dass Verbindungen zum Fahrplanwechsel entfallen oder dass sich noch Änderungen ergeben.