Eurocity fährt durch Landschaft

Bauarbeiten

zwischen Salzburg und Rosenheim von 11. April bis 12. Juni 2019

Die Deutsche Bahn führt von April bis Juni 2019 umfangreiche Gleiserneuerungen zwischen Salzburg und Rosenheim durch. Im Zeitraum vom 11. April bis 6. Juni 2019 ist die Bahnstrecke in diesem Abschnitt nur eingleisig befahrbar, was zu vorübergehenden Einschränkungen im Zugverkehr führt. Davon betroffen ist auch der grenzüberschreitende Fernverkehr zwischen Österreich und Deutschland über München. Die ÖBB haben dafür einen eigenen Abweichungsfahrplan eingerichtet.

Durch die nicht in vollem Ausmaß zur Verfügung stehende Bahninfrastruktur kommt es auf folgenden Zügen zu geänderten Abfahrts- und Ankunftszeiten sowie vereinzelten Zugausfällen
auf Teilstrecken:

  • Railjets auf der Strecke zwischen (Budapest) - Wien - München bzw. Bregenz
  • EC-Züge zwischen Graz / Klagenfurt - Salzburg - München

Im Anschluss an diese Arbeiten wird der deutsche Streckenabschnitt zwischen Salzburg und Rosenheim im Zeitraum von 6. bis 12. Juni 2019 zur Gänze für den Zugverkehr gesperrt. Das bedeutet, dass die ÖBB Fernverkehrszüge von und nach Zürich über Zell am See umgeleitet werden müssen, jene von und nach München über Passau. Für die Railjet-Züge von und nach Bregenz werden die ÖBB einen Schienenersatzverkehr zwischen Salzburg und Wörgl einrichten.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig im Vorfeld über etwaige Änderungen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf unserer Streckeninformation, der ÖBB App oder beim ÖBB Kundenservice unter 05-1717.

Hier informieren wir Sie gerne!

Mit der SCOTTY-App: Hilfreich ist die Funktion "Benachrichtigungen", die Ihnen ab einer Zug-Verspätung von 5 Minuten automatisch eine Info schickt. Zusätzlich erhalten Sie aktuelle Informationen auf oebb.at oder SCOTTY, der ÖBB App, bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, auf den Anzeigen, über Durchsagen und unter 05-1717.