Erweiterte Suche

Bahnstrommarktöffnung

Ab 1.1.2016 können Eisenbahnverkehrsunternehmen auf dem Schienennetz der ÖBB-Infrastruktur AG ihren Bahnstromlieferanten frei wählen.

Zur Vorstellung des Marktzugangsmodells fanden in den Jahren 2014, 2015 und 2016 Informationsveranstaltungen statt. Darüber hinaus wurde mit den Marktteilnehmern ein Konsultationsverfahren durchgeführt, welches im 1. Halbjahr 2015 abgeschlossen wurde.

Im Downloadbereich finden Sie die bei den Informationsveranstaltungen gezeigten Präsentationen, Unterlagen zum Konsultationsverfahren sowie die Vertragsunterlagen Netz, die ab 1.1.2016 Gültigkeit haben.

Die letzte Informationsveranstaltung mit Fokus railpower client fand am 12.05.2016 in Wien statt. Die dazugehörigen Unterlagen* inklusive Videos sind unter dem Verzeichnis „railpower client 2016“ abgelegt.

 

Fragen richten Sie bitte an folgende Ansprechpartner:

Ing. Mag. (FH) Michael Bares
ÖBB-Infrastruktur AG
1020 Wien, Praterstern 3
michael.bares@oebb.at

Ernst Gruber
ÖBB-Infrastruktur AG
1020 Wien, Praterstern 3
ernst.gruber@oebb.at

 

* Die Unterlagen sind aus Kundensicht gestaltet und beinhalten somit Daten zu Netz und Energie (optionaler Service) mit fiktivem Zahlenmaterial.

Im railpower client werden die Energieverbräuche den Eisenbahnverkehrsunternehmen zugeordnet (getrennt nach Bezug und Lieferung). Die Eisenbahnverkehrsunternehmen können optional ihren individuellen Energiepreis und die damit verbundenen Energiekosten anzeigen lassen indem Sie die Preise selbstständig in das System einpflegen oder durch den jeweiligen Energielieferanten einpflegen lassen (ab 2017 automatisiert möglich). Das Rollenmodell und die hinterlegten Rechte im railpower client garantieren eine diskriminierungsfreie Gleichbehandlung aller Eisenbahnverkehrsunternehmen und Energielieferanten.