Zeig deine schönen Züge. Verhalte dich fair im Zug. So lautet das Motto der Kampagne. Österreichweit wird darauf aufmerksam gemacht, wie wichtig es ist, bestimmte »Spielregeln« einzuhalten, damit alle ihre Fahrt genießen können.

Wer ist bei der Bahnfahrt ins Büro oder in die Schule nicht irritiert, wenn der Fahrgast daneben allzu laut telefoniert oder eine besonders geruchsintensive Speise verzehrt? Auch übermäßiger Alkoholkonsum oder das Mitführen von Hunden ohne Beißkorb kann andere stören. Dabei ist es so einfach, die Atmosphäre für alle Mitfahrenden eines Zuges angenehm zu gestalten - wenn nur einige Fairness-Grundsätze beachtet werden.

Eine Fairplay-Card mit allen wichtigen Tipps informiert über »Dos and Don´ts«.

So einfach sind die Fairness-Spielregeln:

  • Keine Sitzplätze mit Taschen oder Kleidung belegen
  • Mithelfen, den Waggon sauber zu halten
  • Hunde nur mit Beißkorb mitführen
  • Auf geruchsintensive Speisen und übermäßigen Alkoholkonsum verzichten
  • Telefonieren in angemessener Lautstärke
  • Musik hören nur mit Kopfhörern
  • Das gültige Ticket griffbereit mitführen
  • Höflicher Umgang mit Mitreisenden und ÖBB MitarbeiterInnen am Zug

Fairplay Tipp #1

Sitzplätze mit Taschen, Kleidungsstücken oder Anderem belegen ist nicht ok. Im Zug Urlaub machen schon.

 

Fairplay Tipp #2

Ganz besonders freuen wir uns über Fahrgäste, die mithelfen, den Zug sauber zu halten. Egal wie.

Fairplay Tipp #3

Keine Sorge, niemand muss im Zug einen Beißkorb tragen. Außer es ist ein Hund.

 

Fairplay Tipp #4

Mahlzeit! Wir bitten nur auf geruchsintensive Speisen und übermäßigen Alkoholgenuss zu verzichten.

 
Fairplay Tipp #5

Alle Fahrgäste sind bei uns willkommen. Wenn sie bei der Kontrolle ein gültiges Ticket griffbereit haben. Wir lieben Kommunikation und Musik - in angemessener Lautstärke oder mit Kopfhörern.