Die ÖBB und alle weiteren Projektpartner möchten sich aufs Herzlichste bei Ihnen für die Teilnahme an Smart Journey bedanken. Die Feldphase des Forschungsprojekts konnte mit Ende Oktober 2017 erfolgreich abgeschlossen werden.

Ziel des Projektes Smart Journey war es, zu erforschen, wie genau und zuverlässig die Fahrterkennung mittels Smartphone App funktioniert. Aktuell befinden wir uns mitten in der Analysephase des Forschungsprojekts. Die daraus resultierenden Erkenntnisse sollen uns helfen, das Öffi-Angebot zu verbessern und Schnittstellen zwischen Bahn, Straßenbahn und Bus zu optimieren.

Das Webportal ist noch bis 13. November 2017 geöffnet. Bitte nutzen Sie diese Zeit, um Ihre aufgezeichneten Wege zu bestätigen bzw. zu korrigieren (https://www.smart-journey.at/). Sie verbessern damit die Datenqualität des Forschungsprojekts erheblich.

Bei etwaigen Fragen können Sie uns natürlich jederzeit gerne per E-Mail unter oec_pilot@pv.oebb.at kontaktieren.

Danke für Ihre Teilnahme!

Wer sind die Projektpartner?

Das Forschungsprojekt wird gemeinsam von ÖBB-Personenverkehr AG, bmvit (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) und Austrian Institute of Technology, unter Beteiligung des Landes Steiermark, des Landes Kärnten, des steirischen Verkehrsverbundes (Verbund Linie) und des kärntner Verkehrsverbundes (Kärntner Linien) durchgeführt.

Fotocredit: VLIES/AIT