Verkehrsdrehscheibe Wien Hauptbahnhof und Wien Meidling

Am 13. Dezember 2015 tritt europaweit der neue Fahrplan in Kraft und der Wiener Hauptbahnhof nimmt gemeinsam mit dem Bahnhof Wien Meidling seine volle Funktion als nationale, internationale und regionale Verkehrsdrehschreibe auf. Alle ÖBB Fernverkehrszüge fahren ab diesem Zeitpunkt in Wien zum Hauptbahnhof und halten auch in Meidling. Damit fahren auch ÖBB Railjets, ÖBB Intercitys, Eurocitys und Euronight-Züge der Weststrecke zum Wiener Hauptbahnhof.

Fast jedes Fernverkehrs-Reiseziel der ÖBB ist über die Verkehrsdrehscheibe Wien Hauptbahnhof / Wien Meidling mit maximal einmal umsteigen erreichbar. Das bedeutet für Sie: bessere Verbindungen, kürzere Fahrzeiten und noch mehr Reisekomfort.

Der ÖBB Fahrplan 2016 ist in der elektronischen Fahrplanauskunft SCOTTY abrufbar. Tickets können sechs Monate im Voraus online, per App am Smartphone, an ÖBB Ticketautomaten oder an ÖBB Ticketschaltern gekauft werden.

Neue Verbindungen

Durch die Verknüpfung von ÖBB Fernverkehrszügen aus allen Himmelsrichtungen in Wien Hauptbahnhof und Wien Meidling entstehen neue Verbindungen und kürzere Fahrzeiten. Das Umsteigen von Fernverkehr zu Fernverkehr, aber auch auf die Nah- und Regionalzüge wird damit einfacher.

Wer früher vom West- zum Südbahnhof wollte, musste mit ca. 20 Minuten Zeitverlust quer durch Wien fahren. Ab 13. Dezember 2015 steht der Anschlusszug oft gleich gegenüber am selben Bahnsteig. Beispiele gefällig? Mit nur einem Umstieg in Wien Hauptbahnhof geht es von Salzburg nach Bratislava oder von Bruck an der Mur bzw. Wiener Neustadt nach Budapest bzw. zum Flughafen Wien. Mit nur einmal Umsteigen in Wien Meidling fährt man von Wiener Neustadt nach St. Pölten, von Graz nach Amstetten oder von St. Pölten nach Klagenfurt.

Kürzere Fahrzeiten

Über die neue Verkehrsdrehscheibe Wien Hauptbahnhof / Wien Meidling ergeben sich für viele Relationen Fahrzeitverkürzungen. So ist man etwa von Salzburg um 25 min und von Graz um 5 min schneller am Flughafen Wien oder von Linz um 29 min schneller in Budapest-Keleti. Mit Umstieg in Wien Hauptbahnhof kommt man um 15 min schneller von Neusiedl/See nach Linz, um 30 min schneller von Klagenfurt nach Budapest-Keleti oder um 15 min schneller von Salzburg nach Bratislava-Petrzalka. Schnelle Umsteigverbindungen ergeben sich auch in Wien Meidling: So verkürzt sich die Fahrzeit von St. Pölten nach Wr. Neustadt um 30min oder von Graz nach Amstetten um 52 min. Darüber hinaus sind es von Wien Hauptbahnhof in das Wiener Stadtzentrum, den Stephansplatz, nur 3 U-Bahn-Stationen.

Kürzere Fahrzeiten innerhalb Österreichs

VerbindungAktuelle FahrzeitFahrzeit ab 13.12.2015Zeitersparnis
Salzburg - Flughafen Wien ab 3h 14min ab 2h 49min
(Direktverbindung)
25min
Neusiedl/See - Linz ab 2h 26min ab 2h 11min
(Umstieg Wien Hbf)
15min
Graz - Flughafen Wien ab 3h 07min ab 3h 02min
(Umstieg Wien Hbf)
5min
Graz - St. Pölten ab 3h 29min ab 3h 05min
(Umstieg Wien Meidling)
24min
Graz - Amstetten ab 4h 25min ab 3h 33min
(Umstieg Wien Meidling)
52min
St. Pölten - Wr. Neustadt ab 1h 23min ab 0h 53min
(Umstieg Wien Meidling)
30min

Kürzere Fahrzeiten ins Ausland

VerbindungAktuelle FahrzeitFahrzeit ab 13.12.2015Zeitersparnis
Klagenfurt - Budapest Keleti ab 7h 10min ab 6h 40min
(Umstieg in Wien Hbf)
30min
Linz - Budapest Keleti ab 4h 34min ab 4h 05min
(Direktverbindung)
29min
Salzburg - Bratislava Petrzalka ab 3h 51min ab 3h 36min
(Umstieg in Wien Hbf)
15min
St. Pölten - Brünn ab 2h 34min ab 2h 06min
(Umstieg in Wien Hbf)
28min