• Mehr Angebot am Tagesrand und in der Nacht
  • Bessere Anschlüsse

Am 10. Dezember tritt europaweit der neue Fahrplan in Kraft. In Vorarlberg profitieren Sie von mehr Bahnangebot am Tagesrand und in der Nacht und besseren Anschlüssen.

Eine der zentralen Neuigkeiten ist ein "Rund-um-die-Uhr-Bahnverkehr" am Wochenende zwischen Bregenz und Bludenz. Zusätzliche Regionalzugverbindungen* schließen die bisher zwischen 2:00 Uhr und 5:00 Uhr Uhr früh bestehende Lücke im Takt in den Nächten auf Samstag und Sonntag und vor Feiertagen. So sind Nachtschwärmer an Wochenenden sicher mit der Bahn unterwegs.

Zusätzliche Möglichkeiten bieten künftig auch neue Frühverbindungen* auf der Strecke nach St. Margrethen/CH oder ein zusätzlicher REX* ab Feldkirch um 19.47 nach Lindau. Auch auf der Bahnstrecke nach Wien gibt es erfreuliche Ergänzungen: Inklusive der neuen Verbindung um 16:30 Uhr ab Wien stehen jetzt täglich 13 Railjet-Verbindungen zwischen Wien und Vorarlberg zur Auswahl. Die Nachtzüge EN 246/247 halten künftig auch in Hohenems, Götzis und Rankweil.

*Die Planung und/oder der Vertrag für diese Verbindung sind noch nicht abgeschlossen bzw. das durchführende Verkehrsunternehmen ist noch nicht festgelegt. Daher besteht die Möglichkeit, dass diese Verbindung zum Fahrplanwechsel ab 10. Dezember 2017 entfällt, die Abfahrts- oder Ankunftszeiten, oder das durchführende Verkehrsunternehmen noch geändert werden.