Hier finden Sie einen schnellen und einfachen Überblick zu häufig gestellten Fragen. Sie können Hilfevorschläge über einen Klick auf die betreffenden Themen bzw. durch Eingabe von Schlagwörtern oder Fragen im Suchfeld aufrufen. Bei Klick auf "Meine Frage wurde hier nicht beantwortet" werden Sie direkt auf unser Online-Kontaktformular weitergeleitet und können so mit uns in Kontakt treten. 

Ihre Frage suchen...

Grundlegende Informationen

  • Wo gilt der Zustieg in Nahverkehrszüge (SB-Verkehr)?

    Der Zustieg in Nahverkehrszüge gilt in allen Zügen des Nah- und Regionalverkehrs der ÖBB-Personenverkehr AG - also in allen REX- und R-Zügen sowie in allen S-Bahnen. Züge des Fernverkehrs werden nicht im SB-Verkehr geführt.

  • Was bedeutet Zustieg in Nahverkehrszüge (SB-Verkehr)?

    Im Nah- und Regionalverkehr - also in REX- und R-Zügen sowie S-Bahnen - muss man vor dem Zustieg ein gültiges Ticket kaufen.

    Nur in Stationen, in denen es keinen Ticketautomaten oder keinen Ticketschalter gibt, ist ein Zustieg ohne Fahrkarte erlaubt. Dann muss man umgehend zum Zugbegleitteam oder zum Ticketautomaten im Zug (an einem der Zugenden) gehen und ein Ticket erwerben. Im Fernverkehr können Fahrgäste ihr Ticket auf Wunsch nach wie vor beim Zugbegleitteam gegen einen Aufpreis von drei Euro erwerben.

  • Warum wurde der Zustieg in Nahverkehrszüge eingeführt?

    2005 wurden in ganz Österreich 16 Selbstbedienungsstrecken eingeführt, in den vergangenen Jahren wurden sie nach und nach ausgeweitet. Mittlerweile fahren rund zwei Drittel aller Züge und Fahrgäste im Nah- und Regionalverkehr auf SB-Strecken. Die frühere Ausnahme ist also zum Regelfall geworden.

    Für KundInnen bedeutete diese Aufteilung aber, dass Sie sich für jede Strecke separat informieren mussten, wie und wo sie ihr Ticket kaufen können. Diese Verunsicherung ist nun beendet. Die jetzige Regelung sorgt dafür, dass in ganz Österreich für alle Züge der ÖBB-Personenverkehr AG einheitliche Vorschriften zur Anwendung kommen und die Verunsicherung von Fahrgästen ein Ende hat. Sie müssen nicht mehr darauf achten, ob sie nun auf einer SB-Strecke unterwegs sind oder nicht, sondern nur mehr darauf, ob in der Station ein Ticketautomat bzw. ein Ticketschalter vorhanden ist.