Schloss Hof und Schloss Niederweiden widmen sich in den Jahren 2018 bis 2020 in Form von drei Sonderausstellungen der Frage: Warum isst die Welt, wie sie isst?  

Die interaktiven Ausstellungen laden zum „sinnlichen“ Erleben des Themas ein. Begleiten Sie uns auf eine spannende Entdeckungsreise!

Teil 1, 2018: 15.03.-18.11.2018

Schloss Hof: Aus der Erde auf den Teller

Die erste Ausstellung im Jahr 2018 befasst sich mit der Lebensmittelproduktion. Der Übergang vom Jagen und Sammeln hin zu Ackerbau und Viehzucht ist der Ursprung der heutigen Lebensmittelproduktion. Die Landwirtschaft hat in den vergangenen Jahrhunderten zahlreiche neue Methoden und Techniken hervorgebracht und entwickelt sich bis heute ständig weiter.

Fruchtbarer Boden ist aber nach wie vor die wichtigste Ressource zur Erzeugung von Essen und ist als Ursprung des Essens zudem Thema von Mythen und Schöpfungserzählungen und wird in Form von Erdgottheiten verehrt.

Wie die Ausstellung zeigt, gelangen nur die wenigsten Nahrungsmittel, die aus der Natur gewonnen werden, direkt auf den Teller. Ob Früchte, Gemüse, Getreide, Fleisch oder Fisch: Der Mensch wäscht, schält, schneidet, würzt, kocht, gart, bäckt, grillt etc. Nahrung wird verarbeitet und zubereitet, um sie genießbar und schmackhaft zu machen, sie zu konservieren, zu lagern oder zu transportieren.

Die wenigsten Mahlzeiten werden komplett selbst gekocht. Wer mahlt Getreide zu Mehl oder verarbeitet Rohmilch zu Butter, Joghurt oder Käse weiter? Die Lebensmittelindustrie bereitet die Nahrungsmittel entsprechend auf, bevor sie in die heimische Küche gelangen und dort zu einer Mahlzeit verarbeitet werden.

Der zweite Standort der Ausstellung auf Schloss Niederweiden führt die Besucher unter dem Titel „Sinn und Sinnlichkeit“ an die sinnliche Wahrnehmung des Essens heran. Sie erfahren, warum Gerüche, Aussehen, Geräusch und Beschaffenheit bei unserem Geschmacksempfinden eine ganz wichtige Rolle spielen und welche Symbolik hinter vielen Lebensmitteln steckt.

Vorschau:

2019: Vorschau Ausstellung 15.3.-17.11.2019: Das Spiel mit dem Essen

Mit dem attraktiven Kombiticket können Sie von März bis November beide Standorte besuchen.

Inkludierte Leistungen:

  • Kombiticket zur Sonderausstellung „Warum isst die Welt, wie sie isst? Teil 1: Aus der Erde auf den Teller“: Einmaliger Eintritt für Schloss Hof und Schloss Niederweiden (inkl. Busshuttle ab/bis Bhf. Marchegg)

Zielbahnhof: Wien

Preisübersicht

von 15.03.18 - 18.11.18 ÖBB Plus-Angebot Preise vor Ort
Erwachsener € 13,50 € 16,-
Kinder 6<18 Jahre € 8,40 € 10,-

Kinder unter 6 Jahren gratis