lesen // anlesen // querlesen // erlesen

Rund 3.000 Bücher gehen von 16. Oktober bis zum 16. November 2017 in den S-Bahn Zügen der ÖBB in ganz Salzburg sowie der Berchtesgadener Land Bahn zwischen Berchtesgaden und Freilassing auf die Reise

Bücher sind in den Öffentlichen Bibliotheken das ganze Jahr über am Zug. Sie pendeln zwischen den Regalen und den Liblingsplätzen ihrer Leserinnen und Leser. Damit das Lesevergnügen auch während der Zugfahrt nicht zu kurz kommt, schicken Bibliotheken von 16. Oktober bis zum 16. November 2017 rund 3.000 Bücher in ausgewählten S-Bahn Zügen der ÖBB in ganz Salzburg und der Berchtesgadener Landbahn zwischen Berchtesgaden und Freilassing unter dem Motto: „Grenzenlos Lesen“, auf Buch“tour“.

Gemeinsame Aktion von ÖBB, BLB und den Bibliotheken

„Grenzenlos Lesen“ ist eine gemeinsame Aktion von ÖBB, der Berchtesgadener Landbahn sowie der Öffentlichen Bibliotheken in Salzburg und Bayern im Rahmen der Leseinitiative: „Österreich liest: Treffpunkt Bibliothek“ und „Netzwerk Bibliothek“ für Deutschland. Bücher gehen in den Nahverkehrszügen der ÖBB und der Berchtesgadener Landbahn auf die Reise, so kommen täglich viele hunderte Bahnkunden zu einem kostenlosen und grenzüberschreitenden Lesegenuss. Der Reisende liest das ausgewählte Buch entweder während der Fahrt mit der S-Bahn kurz an oder nimmt es einfach bequem mit nach Hause, wo er es nach dem Lesen der Lektüre einige Tage später wieder in der S-Bahn ablegt und das Buch wieder auf die Reise schickt. Die 3.000 Bücher sind nur eine kleine Auswahl des attraktiven Gesamtangebots an Medien, die in den Öffentlichen Bibliotheken entlang der Bahnstrecken ausgeliehen werden können. Zudem wird die Aktion mit tollen Büchern von Salzburger Verlagen unterstützt.

Tipp

Buch“tour“ Tipp: „Lesen in einem Zug“ - Auftakt zum grenzenlosen Lesen.
Am Montag, 16. Oktober 2017, lasen Lisa Graf-Riemann und Ottmar Neuburger im Rahmen der Aktion „Grenzenlos Lesen“ in einem Sonderzug zwischen Salzburg und Hallein aus ihrem neuen Roman „Steckerlfisch“. Für die musikalische Untermalung an Bord sorgte Sabine Linecker am Kontrabass.