Das DomQuartier Salzburg - Mehr als ein Museum!

15.000 Quadratmeter, 2.000 Exponate aus 1.300 bewegten Jahren: das DomQuartier Salzburg lädt zu einer einzigartigen Tour de Baroque.

Himmel und Erde in einer Hand. Vor mehr als 400 Jahren begannen die Fürsterzbischöfe, Salzburg nach italienischem Vorbild in ein barockes Juwel zu verwandeln. Dom und Residenz bildeten das Zentrum der Macht jener Landesherren, die gleichermaßen weltliche und geistliche Herrscher waren. Diese politische Einheit manifestierte sich architektonisch in der Verbindung von Dom- und Residenzkomplex, mit ihrer Zerschlagung im Zuge der Säkularisation schlossen sich auch die Verbindungstüren.

Das DomQuartier hat diese verschlossenen Türen nach mehr als 200 Jahren wieder geöffnet und eine hochfürstliche Idee zu neuem Leben erweckt. Der historische bauliche Zusammenhang - unter Einbeziehung des Benediktinerklosters St. Peter - wurde wiederhergestellt und damit ein international einzigartiges Museumsprojekt etabliert.

Der Besucher erlebt ein höchst interessantes Zusammenspiel von Herrschaftsgeschichte, Kunst und Architektur und erhält zudem imposante Ausblicke auf Altstadt und Stadtberge. Ein ausgeklügeltes Wegesystem schickt ihn auf einen spektakulären und abwechslungsreichen Rundgang von 1,3 Kilometern Länge.

Sein Hof ist sehr prächtig. Die Residenz zu Salzburg diente den Fürsterzbischöfen über Jahrhunderte hinweg als prunkvoller Amt- und Wohnsitz. Schon zur Barockzeit zählte sie zu den feudalsten Repräsentationsstätten im deutschsprachigen Raum. Wie einst Gesandte fremder Fürsten, Staatsmänner und Hofbeamte zu einer Audienz schritten, so begeht auch derjenige, der heute hier zu Gast ist, die hintereinander gereihten Prunk-Appartements.

In der Residenzgalerie warten hochkarätige Gemälde wie die berühmte „Betende Alte Frau“ Rembrandts, im Dommuseum sakrale Kunstwerke, darunter das älteste Exponat des DomQuartiers, das sogenannte „Rupertuskreuz“ aus dem 8. Jahrhundert. In der Kunst- und Wunderkammer kann man Erstaunliches und Kurioses bestaunen und im Museum St. Peter die schönsten Objekte aus den reichhaltigen Kunstsammlungen der Erzabtei. Diese veranschaulichen die große Geschichte des ältesten Klosters im deutschsprachigen Raum. Es ist zugleich die Wiege Salzburgs, von dessen glanzvollen Zeiten das DomQuartier so faszinierend erzählt.

Neben dem barocken Gesamtkunstwerk und den wertvollen Kunstschätzen bietet das DQ im Sinne seines Leitspruchs "Mehr als ein Museum" ein abwechslungsreiches Programm mit speziellen Veranstaltungen und spannenden Sonderausstellungen.

Inkludierte Leistungen:

  • Eintritt in das DomQuartier

Zielbahnhof: Salzburg

Preisübersicht

von 01.01.17 - 31.12.17 ÖBB Plus-Angebot Preise vor Ort
Erwachsener € 10,- € 12,-
Kinder 6<19 Jahre € 4,50 € 5,-

Kinder unter 6 Jahren gratis.